Steuervorteile durch die Ehe

Ein frisch verheiratetes Ehepaar h√§lt eine Spardose statt Brautstrau√ü, und freut sich √ľber die Steuervorteile ihrer neuen Ehe

So sparst du Steuern nach der Hochzeit

Wusstest du, dass die Ehe auch echte Steuervorteile bietet? Durch die Hochzeit kannst du tats√§chlich Steuern sparen ‚Äď und das ganz unkompliziert. Wir kl√§ren alle wichtigen Fragen rund um das Thema Steuern in der Ehe. Von der richtigen Steuerklasse bis zu speziellen Steuerentlastungen.¬†So bekommst du praktische Tipps, die du sofort umsetzen kannst¬†und erf√§hrst du nicht nur, wie du Geld sparst, sondern auch, wie du deine Zeit und Nerven schonst!

By the way:¬†Eingetragene Lebenspartnerschaften werden steuerlich genauso behandelt wie Ehen.¬†S√§mtliche Steuervorteile gelten f√ľr alle, die offiziell ihr Ja-Wort gegeben haben.¬†

Eure wichtigsten Steuervorteile im √úberblick

  • Teilen der Steuern: Das nennt man Ehegattensplitting. Ihr zahlt dann meistens weniger Steuern zusammen als alleine.
  • Mehr Freibetr√§ge: Das ist ein Betrag, den du verdienen kannst, ohne darauf Steuern zu zahlen. Als Ehepaar k√∂nnt ihr das doppelt ausnutzen.
  • Zwei Wohnungen: Wenn ihr aus bestimmten Gr√ľnden zwei Wohnungen habt, k√∂nnt ihr auch hier Steuern sparen.
  • Pro tip: Wenn ihr noch vor dem 31.12. heiratet, geltet ihr aus Steuersicht f√ľr das gesamte Jahr r√ľckwirkend als verheiratet.

Im FAQ findest du zudem Antworten auf viele weitere Fragen rund um eure Steuervorteile. 

 

Sparen mit Steuerklassenwechsel ‚Äď wie du die richtige Steuerklasse nach der Hochzeit findest

Die Auswahl der passenden Steuerklasse nach eurer Hochzeit kann deinem Haushalt mehr finanziellen Spielraum bieten.

Was ist eine Steuerklasse?
Eine Steuerklasse ist sozusagen ein "Steuer-Label", das dem Finanzamt sagt, wie viel von deinem Gehalt f√ľr Steuern zur√ľckgehalten werden soll. In Deutschland gibt es sechs Steuerklassen (I bis VI), und jede hat ihre eigenen Besonderheiten.

Warum ist die Steuerklasse wichtig?
Die Steuerklasse beeinflusst, wie viel Lohnsteuer direkt von deinem Gehalt abgezogen wird. Das hei√üt, je nach Steuerklasse hast du am Ende des Monats mehr oder weniger Netto-Gehalt √ľbrig. Au√üerdem kann die Steuerklasse auch die H√∂he von Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld oder Elterngeld beeinflussen.

Welche Optionen habe ich?
Als Ehepaar stehen euch im Wesentlichen zwei Kombinationen offen: IV/IV oder III/V.

Steuerkombination IV/IV
Diese Option ist gut, wenn ihr beide √§hnlich viel verdient. Es wird auch als "Faktorverfahren" bezeichnet und sorgt daf√ľr, dass beide Partner etwa gleich viel Steuern zahlen.

Das Faktorverfahren ist eine spezielle Variante der Steuerklasse IV/IV, bei der das Finanzamt den Steuerabzug so anpasst, dass ihr am Ende des Jahres weniger oder gar keine Steuern nachzahlen m√ľsst. Es sorgt daf√ľr, dass beide Partner ungef√§hr die gleiche Steuerlast haben, jedoch mit einem optimierten Abzug.

Praxisbeispiel
Angenommen, beide verdienen 50.000 Euro im Jahr. Wenn ihr die Steuerklasse IV/IV mit Faktorverfahren w√§hlt, wird das Finanzamt den Steuerabzug so anpassen, dass ihr am Jahresende weniger nachzahlen m√ľsst.

Steuerklasse-Kombination III/V
Diese Kombination ist sinnvoll, wenn einer von euch deutlich mehr verdient als der andere. Derjenige mit dem höheren Einkommen wählt Klasse III und zahlt weniger Steuern, während der Partner mit dem geringeren Einkommen Klasse V wählt und mehr Steuern zahlt.

Praxisbeispiel
Stell dir vor, du verdienst 4.000 Euro im Monat und dein Partner 2.000 Euro. Wenn ihr die Steuerklassen III/V wählt, könntest du am Ende des Monats etwa 200 Euro mehr in der Tasche haben. Das summiert sich im Jahr zu 2.400 Euro extra.

Wie wechsle ich die Steuerklasse?
Der Wechsel der Steuerklasse ist einfacher, als du denkst. Du musst nur einen Antrag beim Finanzamt stellen. Das geht meistens online und dauert nur wenige Minuten.

 

Teilen der Steuern¬†‚Äď So funktioniert Ehegattensplitting

Das Ehegattensplitting ist eine steuerliche Regelung, die in Deutschland f√ľr verheiratete Paare und eingetragene Lebenspartnerschaften gilt. Es erm√∂glicht, dass das gemeinsame Einkommen beider Partner f√ľr die Steuerberechnung zusammengerechnet und dann halbiert wird.

Warum ist Ehegattensplitting sinnvoll?
Das Ehegattensplitting kann besonders vorteilhaft sein, wenn einer der Ehepartner deutlich mehr verdient als der andere. In diesem Fall kann der Steuervorteil durch die Heirat erheblich sein. Umso gr√∂√üer der Unterschied zwischen Geh√§ltern, umso mehr ist daraus gewonnen. Es gleicht die Steuerlast zwischen den Partnern aus und sorgt daf√ľr, dass ihr als Paar insgesamt weniger Steuern zahlt.

Wie funktioniert es?
Angenommen, du verdienst 60.000 Euro im Jahr und dein Ehepartner 40.000 Euro. Zusammen macht das 100.000 Euro. Durch Ehegattensplitting wird dieses Einkommen auf 50.000 Euro halbiert und dann die Steuern darauf berechnet. Diese Steuer wird dann verdoppelt und ist meistens niedriger als wenn jeder von euch separat Steuern zahlen w√ľrde.

Was m√ľsst ihr tun?
Um von diesem Steuervorteil zu profitieren, m√ľsst ihr eine gemeinsame Steuererkl√§rung machen.¬†

Wie hängt das mit den Steuerklassen zusammen?
Ehegattensplitting und Steuerklassen sind zwei verschiedene Mechanismen, die jedoch beide das Ziel haben, die Steuerlast f√ľr verheiratete Paare zu optimieren. Ehegattensplitting wird normalerweise einmal im Jahr bei der Steuererkl√§rung gemacht. Die Steuerklassen, die ihr w√§hlt, beeinflussen hingegen euer monatliches Einkommen.¬†

Lohnt sich Ehegattensplittung immer?
Ehegattensplitting lohnt sich nicht immer und ist nicht f√ľr jedes Paar die beste Option. Es gibt Situationen, in denen das Ehegattensplitting sogar nachteilig sein kann. Hier sind einige Punkte, die man bedenken sollte:

  • √Ąhnliche Einkommen: Wenn beide Partner √§hnliche Einkommen haben, bringt das Ehegattensplitting oft nur geringe Steuervorteile.
  • Progressiver Steuertarif: In Deutschland gilt ein progressiver Steuertarif. Das bedeutet, je mehr man verdient, desto h√∂her ist der Steuersatz. Wenn also beide Partner √§hnlich viel verdienen, ist der Steuervorteil durch das Ehegattensplitting oft minimal.
  • Sozialleistungen: Die H√∂he bestimmter Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld oder Elterngeld kann durch das zu versteuernde Einkommen beeinflusst werden. In manchen F√§llen kann das Ehegattensplitting hier nachteilig sein.
  • Steuerklassenwahl: Die Wahl der Steuerklasse kann den monatlichen Nettolohn beeinflussen. Manchmal ist es sinnvoller, auf das Ehegattensplitting zu verzichten und stattdessen eine g√ľnstigere Steuerklasse zu w√§hlen.
  • Individuelle Faktoren: Andere individuelle Faktoren wie Kinder, andere Eink√ľnfte oder steuerliche Absetzm√∂glichkeiten k√∂nnen die Entscheidung beeinflussen.

Ehegattensplitting kann jedoch eine super Möglichkeit sein, um als verheiratetes Paar weniger Steuern zu zahlen. Mit einem Steuererklärungssoftware oder durch Steuerberatung erfährt ihr schnell, ob es sich auch in eurem Fall lohnt, und wie viel ihr dadurch sparen könnt.

Gemeinsame Steuererkl√§rung ‚Äď Mehr Geld zur√ľck durch Teamwork

Ihr ahnt es also schon: Eine gemeinsame Steuererkl√§rung kann euch, nicht nur beim Ehegattensplitting, finanzielle Vorteile bringen. Ihr k√∂nnt dadurch oft mehr Steuern zur√ľckbekommen als wenn jeder die Steuererkl√§rung alleine macht.

Was ändert sich?
Durch die gemeinsame Veranlagung könnt ihr bestimmte Ausgaben besser absetzen. Zum Beispiel, wenn einer von euch hohe Werbungskosten oder Sonderausgaben hat, profitiert der andere davon mit.

Was ist Veranlagung?
Veranlagung ist ein Fachbegriff aus dem Steuerrecht. Es geht darum, wie das Finanzamt euer Einkommen f√ľr die Steuern betrachtet.¬†Bei einer gemeinsamen Veranlagung werden die Eink√ľnfte beider Partner zusammengefasst und als eine Einheit betrachtet, was eben steuerliche Vorteile bringen kann.

Ein praktisches Beispiel
Angenommen, einer von euch studiert und hat hohe Kosten f√ľr B√ľcher und Fahrtkosten, w√§hrend der andere voll verdient. Durch die gemeinsame Steuererkl√§rung k√∂nnt ihr diese Ausgaben absetzen und so eure Steuerlast senken.

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?
Um von der gemeinsamen Veranlagung zu profitieren, m√ľsst ihr in der Steuererkl√§rung angeben, dass ihr die Einkommen zusammen veranlagen wollt. Ein Steuerprogramm oder ein Steuerberater kann euch dabei helfen, alle Vorteile optimal zu nutzen.

 

Mehr Steuervorteile durch Freibetr√§ge¬†‚Äď so profitieren Eheleute

Freibetr√§ge sind festgelegte Geldbetr√§ge, die du jedes Jahr verdienen kannst, ohne darauf Steuern zahlen zu m√ľssen. Wenn du heiratest, verdoppeln sich diese steuerlichen Vorteile f√ľr dich und deinen Partner.¬†

Was genau sind Freibeträge?
Ein Freibetrag ist ein bestimmter Betrag, der steuerfrei ist. Das hei√üt, bis zu diesem Betrag musst du keine Steuern an das Finanzamt zahlen. Zum Beispiel gibt es in Deutschland den Grundfreibetrag, der f√ľr das Jahr 2023 bei 10.908 Euro liegt. Bis zu diesem Betrag ist dein Einkommen steuerfrei.

Wie nutzen Eheleute diesen Steuervorteil?
Durch die Heirat k√∂nnt ihr als verheiratetes Paar die Freibetr√§ge f√ľr beide Partner in Anspruch nehmen. Das hei√üt, der Grundfreibetrag von 10.908 Euro gilt f√ľr jeden von euch, was zusammen 21.816 Euro macht. Wenn einer von euch weniger verdient oder gar kein Einkommen hat, kann der ungenutzte Freibetrag des einen Partners auf den anderen √ľbertragen werden.

Ein praktisches Beispiel
Angenommen, du verdienst 50.000 Euro im Jahr und dein Ehepartner hat derzeit kein Einkommen, weil er oder sie in Elternzeit ist. Durch die Heirat könnt ihr beide den Grundfreibetrag von 10.908 Euro nutzen, was in Summe 21.816 Euro ergibt. Das bedeutet, dass die ersten 21.816 Euro deines Einkommens steuerfrei sind!

Wie nutzt ihr diesen Steuervorteil?
Um von den M√∂glichkeiten der h√∂heren Freibeitr√§gen zu profitieren ist es notwendig, eine gemeinsame Steuererkl√§rung abzugeben. Dort k√∂nnt ihr die Freibetr√§ge eintragen, und das Finanzamt wird diese bei der Berechnung eurer Steuern ber√ľcksichtigen.

 

G√ľnstigere Versicherungen¬†‚Äď Mehr Schutz f√ľr weniger Geld

Versicherungen sind ein wichtiger Baustein f√ľr finanzielle Sicherheit. Ehegatten k√∂nnen hier oft doppelt profitieren: durch bessere Konditionen und niedrigere Beitr√§ge.

Was ändert sich bei Versicherungen?
Einige Versicherungsanbieter bieten spezielle Tarife f√ľr Ehepaare an. Das gilt zum Beispiel f√ľr Haftpflicht-, Hausrat- oder auch Kfz-Versicherungen. Durch die B√ľndelung von Vertr√§gen k√∂nnt ihr oft von Rabatten profitieren.

Ein praktisches Beispiel
Stellt euch vor, ihr habt beide ein Auto. Wenn ihr diese beiden Fahrzeuge in einer gemeinsamen Kfz-Versicherung versichert, könnt ihr oft einen "Partner-Rabatt" erhalten. Das kann die jährlichen Versicherungskosten deutlich senken.

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?
Um von den g√ľnstigeren Konditionen zu profitieren, solltet ihr eure bestehenden Versicherungsvertr√§ge √ľberpr√ľfen und gegebenenfalls Angebote f√ľr Ehepaar-Tarife einholen. Ein Vergleichsportal oder ein Versicherungsmakler kann euch dabei unterst√ľtzen.

 

Mehr Freiraum bei Schenkungen und Erbschaft¬†‚Äď Weitere Steuervorteile

Die Zeit nach der Hochzeit ist au√üerdem die beste Zeit f√ľr sehr teure Geschenke. Heiraten lohnt sich n√§mlich auch bei Schenkungen und Erbschaften sehr.

Geschenke zwischen Ehegatten: Was ändert sich?
Wenn ihr heiratet, k√∂nnt ihr euch gegenseitig Geschenke bis zu 500.000 Euro machen, ohne dass Steuern anfallen. Zum Vergleich: Unverheiratete Paare k√∂nnen sich "nur" 20.000 Euro steuerfrei schenken. Dank einer Hochzeit k√∂nnt ihr also gr√∂√üere Verm√∂genswerte steuerfrei aneinander √ľbertragen.

Erbschaften nach der Eheschließung
Wenn einer von euch beiden sterben sollte, kann der andere bis zu 500.000 Euro erben, ohne daf√ľr Steuern zahlen zu m√ľssen. Au√üerdem, wenn ihr ein gemeinsames Haus habt und der √ľberlebende Partner weiter darin wohnt, muss er daf√ľr keine Erbschaftssteuer zahlen. Wenn ihr nicht verheiratet seid, k√∂nnt ihr nur bis zu 20.000 Euro steuerfrei erben. Und das gemeinsame Haus? Da hat der √ľberlebende Partner keinen automatischen Anspruch drauf, es sei denn, es steht im Testament.

Ein praktisches Beispiel
Angenommen, du m√∂chtest deinem Ehepartner eine gr√∂√üere Summe Geld oder eine Immobilie schenken. Durch die Ehe k√∂nnt ihr diese Schenkung bis zu einem Betrag von 500.000 Euro steuerfrei gestalten. Das ist eben ein enormer Vorteil gegen√ľber den 20.000 Euro, die f√ľr nicht verheiratete Paare gelten.

Wie nutzt ihr diese Vorteile?
Um von diesen Freibeträgen zu profitieren, ist es wichtig, die entsprechenden Schritte bei Notar und Finanzamt zu unternehmen. Bei Erbschaften sollte zudem ein Testament vorhanden sein, das die Verteilung des Vermögens regelt.

 

Geldanlagen ‚Äď Investieren und Steuern sparen

Wenn die Möglichkeit besteht, ist Investieren immer klug. Aber als Ehepaar könnt ihr das Ganze noch steueroptimiert gestalten.

Was ändert sich bei Geldanlagen?
Wenn ihr verheiratet seid, k√∂nnt ihr Kapitalertr√§ge so aufteilen, dass ihr insgesamt weniger Abgeltungssteuer zahlt. (Unter "Abgeltungssteuer" ist die Steuer auf Gewinne aus Zinsen und Aktien gemeint). Das ist besonders n√ľtzlich, wenn einer von euch einen niedrigeren Steuersatz hat.

Ein praktisches Beispiel
Angenommen, einer von euch hat ein hohes Einkommen und der andere ein niedrigeres. Wenn der Partner mit dem niedrigeren Einkommen die Geldanlagen hält, fallen weniger Steuern auf die Kapitalerträge an.

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?
Um diesen Steuervorteil zu nutzen, m√ľsst ihr bei der Bank ein gemeinsames Konto oder Depot er√∂ffnen. Dann k√∂nnt ihr die Kapitalertr√§ge so verteilen, dass sie steuerlich am g√ľnstigsten sind.

Doppelter Sparerpauschbetrag durch die Ehe

Als verheiratetes Paar k√∂nnt ihr auch mehr von euren Kapitaleink√ľnften behalten, dank des doppelten Sparerpauschbetrags.

Was ändert sich?
Normalerweise hat jeder einen Sparerpauschbetrag von¬†1.000 Euro pro Jahr (ab 2023). Das ist der Betrag, den man an Zinsen, Dividenden oder anderen Kapitaleink√ľnften verdienen kann, ohne darauf Steuern zu zahlen. Wenn ihr verheiratet seid, k√∂nnt ihr diesen Betrag verdoppeln und gemeinsam¬†2.000 Euro steuerfrei einnehmen.

Ein praktisches Beispiel
Stellt euch vor, ihr habt beide ein Sparkonto und erhaltet Zinsen darauf. Normalerweise m√ľsste jeder von euch Steuern auf Zinseink√ľnfte √ľber¬†1.000 Euro zahlen. Aber weil ihr verheiratet seid, k√∂nnt ihr bis zu 2.000 Euro an Zinsen steuerfrei einnehmen.¬†

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?
Um den doppelten Sparerpauschbetrag zu nutzen, m√ľsst ihr bei eurer Bank einen Freistellungsauftrag stellen. Das geht meistens online und ist schnell erledigt. Ein Steuerberater oder ein Steuerprogramm kann euch dabei helfen, alle Details richtig zu machen.

 

Zwei Wohnungen ‚Äď Doppelte Adresse, doppelte Vorteile

Manchmal macht es Sinn, zwei Wohnungen zu haben, etwa wegen der Arbeit oder anderen Verpflichtungen. Auch hier könnt ihr Steuern sparen.

Was ändert sich?
Mit zwei Wohnungen k√∂nnt ihr die Kosten f√ľr die Zweitwohnung oft steuerlich absetzen. Das gilt besonders, wenn einer von euch aus beruflichen Gr√ľnden eine zweite Bleibe braucht.

Ein praktisches Beispiel
Angenommen, einer von euch arbeitet unter der Woche in einer anderen Stadt. Die Miete und Fahrtkosten f√ľr diese Zweitwohnung k√∂nnt ihr in der Steuererkl√§rung angeben und so eure Steuerlast verringern.

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?
Um von den Steuervorteilen zu profitieren, m√ľsst ihr einfach die Kosten in eurer gemeinsamen Steuererkl√§rung angeben.¬†

 

Pro tip: Heiraten kurz vor Jahresende und r√ľckwirkend Steuern sparen!

Richtig geh√∂rt! In Deutschland gibt es eine besondere Regelung, die es erlaubt, die Steuerklassen r√ľckwirkend f√ľr das gesamte Jahr zu √§ndern, wenn ihr vor dem 31. Dezember heiratet. Das bedeutet, dass du und dein Partner die Steuervorteile der Ehe f√ľr das gesamte Jahr nutzen k√∂nnt, auch wenn ihr erst im Dezember "Ja" gesagt habt.

Wie funktioniert das?
Stell dir vor,¬†ihr heiratet am 30. Dezember. Du kannst dann sofort einen Antrag auf Steuerklassenwechsel beim Finanzamt stellen und die g√ľnstigere Steuerklasse r√ľckwirkend f√ľr das gesamte Jahr geltend machen. Das kann zu einer erheblichen Steuererstattung f√ľhren, wenn ihr eure Steuererkl√§rung f√ľr das Jahr abgebt.

Warum ist das so vorteilhaft?
Dieser Tipp ist besonders n√ľtzlich f√ľr Paare, bei denen einer deutlich mehr verdient als der andere. Durch den Wechsel in eine g√ľnstigere Steuerklasse k√∂nnt ihr eine erhebliche Steuererstattung erhalten. Und das Beste daran: Ihr k√∂nnt diese Erstattung f√ľr das gesamte Jahr geltend machen, nicht nur f√ľr die Zeit nach der Hochzeit.

Gibt es einen Haken?
Es gibt eigentlich keinen gro√üen Haken, aber es ist wichtig, den Antrag auf Steuerklassenwechsel so schnell wie m√∂glich nach der Hochzeit zu stellen, um die Vorteile voll auszusch√∂pfen. Au√üerdem solltet ihr beachten, dass diese Regelung nur f√ľr Ehen gilt, die in Deutschland geschlossen wurden und f√ľr Personen, die in Deutschland steuerpflichtig sind.

Wie nutzt ihr diesen Vorteil?

  1. Heiraten vor dem 31. Dezember: Der Schl√ľssel zu diesem Geheimtipp ist, dass die Hochzeit vor dem 31. Dezember stattfinden muss.
  2. Antrag auf Steuerklassenwechsel: Sobald ihr verheiratet seid, stellt einen Antrag auf Steuerklassenwechsel beim Finanzamt. Dies kann oft online erledigt werden.
  3. Steuererkl√§rung abgeben: Bei der n√§chsten Steuererkl√§rung k√∂nnt ihr dann die Vorteile der neuen Steuerklasse f√ľr das gesamte Jahr geltend machen, als w√§rt ihr das ganze Jahr √ľber verheiratet gewesen.

Häufig gestellte Fragen

Wie beeinflussen Kinder die finanziellen Vorteile einer Ehe?
Kinder sind nicht nur eine Freude, sondern bringen auch steuerliche Vorteile. Du kannst zum Beispiel Kindergeld beantragen oder Kinderfreibeträge nutzen. Das kann deine Steuerlast deutlich senken.

Gibt es besondere Regelungen f√ľr Rentner-Ehepaare?
Ja, auch als Rentner-Ehepaar kannst du von Steuervorteilen profitieren. Zum Beispiel k√∂nnt ihr eure Renteneink√ľnfte so aufteilen, dass ihr weniger Steuern zahlt. Ein Steuerberater kann euch dabei helfen, das Optimum rauszuholen.

Was passiert mit den finanziellen Vorteilen bei Trennung oder Scheidung?
Bei einer Trennung oder Scheidung √§ndert sich einiges. Zum Beispiel f√§llt das Ehegattensplitting weg. Auch die Steuerklasse √§ndert sich oft. Es ist wichtig, sich fr√ľhzeitig zu informieren, um keine Nachteile zu erleben.

Welche Unterlagen brauche ich, um die verschiedenen Vorteile zu nutzen?
Das h√§ngt vom jeweiligen Vorteil ab. F√ľr den Steuerklassenwechsel brauchst du zum Beispiel einen Antrag beim Finanzamt. F√ľr Versicherungsvorteile reicht oft schon die Heiratsurkunde.

Wie sieht es mit internationalen Ehen und den deutschen Steuergesetzen aus?
Internationale Ehen können kompliziert sein, aber grundsätzlich gelten die deutschen Steuergesetze, wenn einer von euch in Deutschland steuerpflichtig ist. Es gibt aber auch Doppelbesteuerungsabkommen mit vielen Ländern.

Muss ich bestimmte Fristen beachten, um die Vorteile zu erhalten?
Ja, einige Vorteile haben Fristen. Zum Beispiel muss der Antrag f√ľr den Steuerklassenwechsel oft bis zum 30. November des Vorjahres eingereicht werden.

Was sollten Selbstständige in der Ehe steuerlich beachten?
Als Selbstständiger in der Ehe gibt es viele Möglichkeiten, Steuern zu sparen, zum Beispiel durch die Wahl der richtigen Rechtsform oder durch Ehegattensplitting. Ein Steuerberater kann dir spezielle Tipps geben.

Kann ich bereits verpasste Vorteile nachträglich geltend machen?
Ja, einige Vorteile kannst du r√ľckwirkend geltend machen. Zum Beispiel kannst du bis zu vier Jahre r√ľckwirkend eine Steuererkl√§rung abgeben.

Lassen sich Hochzeitskosten von der Steuer absetzen?
Leider sind Hochzeitskosten in der Regel nicht steuerlich absetzbar. Aber hey, die Ehe bringt ja auch viele andere finanzielle Vorteile mit sich!

Wie beeinflussen Unterhaltszahlungen die finanzielle Situation?
Unterhaltszahlungen k√∂nnen steuerlich abgesetzt werden. Das gilt sowohl f√ľr den, der zahlt, als auch f√ľr den, der erh√§lt. Aber die Regeln sind kompliziert, also ist es gut, sich beraten zu lassen.

Welche Regelungen gelten f√ľr eingetragene Lebenspartnerschaften im Vergleich zur Ehe?
Eingetragene Lebenspartnerschaften werden steuerlich genauso behandelt wie Ehen. Das heißt, ihr könnt die gleichen Vorteile nutzen, von Steuerklassen bis zu Freibeträgen.

Mehr Ratgeberthemen

Wir √ľbersetzen dir deine Dokumente in wenigen Werktagen

1 von 4